29.07.2015 in Inneres

Digitale Alarmierung von Rettungskräften im Rhein-Pfalz-Kreis

 

Mit 65.000 Euro unterstützt das rheinland-pfälzische Innenministerium die Einführung der Digitalen Alarmierung von Rettungskräften in sieben Gemeinden des Rhein-Pfalz-Kreises. Das teilt der Landtagsabgeordnete Bernhard Kukatzki (SPD) mit. Brand- und Katastrophenschutz und Rettungsdienste werden derzeit vom bisherigen analogen System auf Digitalfunk umgestellt. Wie Kukatzki mitteilt, profitieren von den Landesmitteln die Gemeinden Altrip, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Mutterstadt, Neuhofen und Waldsee. Weitere Gemeinden werden folgen. "Der Digitalfunk wird zuverlässiger und effizienter als das bisherige analoge System sein und damit die Kommunikation im Rettungswesen verbessern“, erklärt Kukatzki. Das komme der Sicherheit aller Bürger zugute.

Kalender

Alle Termine öffnen.

15.11.2019, 16:00 Uhr Klausurtagung Kreisvorstand

21.11.2019 Kreisverbandsvorstand