Erfolgreich mit „Urpfälzer“ Produktion

Veröffentlicht am 16.10.2012 in Kommunales

Die SPD-Landtagsabgeordneten mit Hannelore Klamm und Bürgermeister Hans-Dieter Schneider bei Gemüse-Renner in Mutterstad

Arbeitskreis Wirtschaft der SPD-Landtagsfraktion vor Ort fort

In Schifferstadt, im Herzen der Vorderpfalz, befindet sich die wahrscheinlich größte Anbaufläche Deutschland für das sogenannte Weiß-Gold (Rettich). Eine noch größere Bedeutung hat allerdings der Anbau von Radieschen für die Pfalz die eine herausragende Marktstellung der Vorderpfälzer Gemüsebauern sichern.

Der SPD-Arbeitskreis Wirtschaft setzte seine Dialogreihe fort und besuchte das Unternehmen Gemüse-Renner in Mutterstadt. Mit über 60 fest angestellten Mitarbeitern und bis zu 800 Saisonarbeitskräfte zählt Renner zu den größten Gemüse-Anbauern in Deutschland.

Andreas Renner erläuterte dass das Anbau-Know-how der Vorderpfalz das entscheidende sei in Kombination mit der dort vorherrschenden Mentalität. Bei uns können Sie notfalls auch sonntags anrufen wenn Sie dringend Waren benötigen, sowie die Lieferzuverlässigkeit sei Trumpf im Kampf um die Gunst der Einkäufer, so Renner. Von der Ernte frisch in die Verkaufstheken das sei das A und O und so sei man in den letzten Jahren auf dem Markt mitgewachsen, betonte Renner, was auch die Abgeordneten nachvollziehen konnten.“

Es gilt auch in Zukunft den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz zu stärken, sei es beim produzierenden Gewerbe oder mit landwirtschaftlichen Produkten“, so Jens Guth, der Vorsitzende der SPD-Wirtschaftsleute. Die örtliche Abgeordnete Hannelore Klamm zollte Wolfgang und Andreas Renner Respekt vor Ihrer Lebensleistung und wünschte auch für die Zukunft viel Erfolg.

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

15.11.2019, 16:00 Uhr Klausurtagung Kreisvorstand

21.11.2019 Kreisverbandsvorstand